Das Museum der zerbrochenen Beziehungen

0 155

Das sehr ungewöhnliche Museum, ungewöhnlich wegen seiner Exponate, zeigt dem Publikum Gegenstände schmerzvoller Trennungen und Erinnerungsstücke ehemaliger verliebter Paare. Deswegen überrascht es niemanden, dass gerade ein ehemaliges Liebespaar die Idee dafür hatte.

2006, nachdem sich Olinka Vištica und ihr damaliger Freund Dražen Grubišić getrennte hatten, bemerkten beide, dass sie viele Erinnerungsstücke aus ihrer gescheiterten Beziehung bei und um sich haben. In ihrer 6 Jährigen Beziehung sammelten sich schon einige Dinge an.

Die Idee, Erinnerungsstücke auszustellen und den anderen zu zeigen, dass es ganz normal ist, nach dem Ende einer Beziehung sauer, traurig oder enttäuscht zu sein, war bis dahin neu. Dass die Ausstellung ein so großer Erfolg sein wird, haben die beiden Künstler selbst nicht geglaubt. Bis Ende 2007 tourte die Ausstellung durch die halbe Welt.

Seit 2010 ist das Museum der zerbrochenen Beziehungen fester Bestandteil der Zagreber Kulturszene und ein Muss für jeden, der die kroatische Hauptstadt besucht. dcf0lang1050kerning0

  • image
  • image
  • image
  • image