Wochenckronik

0 150

Kroatien positioniert sich als aktiver Faktor in Südosteuropa

Kroatien positioniert sich als aktiver Faktor bei der Lösung offener Fragen in Südosteuropa, sagt die kroatische Staatspräsidentin Kolinda Grabar Kitarović. Auch habe Grabar Kitarović mit dem russischen Außenminister Sergei Lawrow vereinbart, die Frage der grenzüberschreitenden Luftverschmutzung aus der Raffinerie in Bosanski Brod zu lösen.

Übermäßige makroökonomische Ungleichgewichte bleiben

Die hohe Staatsverschuldung und das Ausbleiben von Reformen, tragen Schuld daran, dass Kroatien in der EU weiterhin zu den Ländern mit übermäßigen makroökonomischen Ungleichgewichten zählt. Das geht aus dem am Mittwoch in Brüssel veröffentlichten Bericht zur Wirtschaftslage in den EU-Mitgliedsstaaten hervor.

Gas und Autobahn werden teurer

Mit den Verteuerungen von Erdgas und der Anhebung der Autobahngebühr steht Kroatien vor einer Reihe politisch brisanter Preiserhöhungen. Die ab dem 1. April bevorstehende Gas-Preiserhöhung soll jedoch nicht auf private Haushalte abgewälzt werden.

  • image
  • image
  • image
  • image